Kostenloser Versand ab 20 € Bestellwert
5 Tipps für die richtige Gestaltung des Kinderzimmers, damit sich dein Kind Zuhause pudelwohl fühlt

5 Tipps für die richtige Gestaltung des Kinderzimmers, damit sich dein Kind Zuhause pudelwohl fühlt

Das Kinderzimmer ist nicht nur ein Raum zum Schlafen und spielen, sondern auch der Rückzugspunkt für deinen Sonnenschein, wenn ihm die ganze Welt mal wieder zu viel wird und es eine Auszeit von Mama, Papa und den nervigen Geschwistern braucht. Genau, wie du und der Rest der Familie nutzt dein Kind sein kleines eigenes Reich, um in seine Komfortzone einzutauchen, abzuschalten und in einer eigenen Traumwelt zu schwelgen. Je nach Alter sind die Anforderungen an das Kinderzimmer verschieden. In unterschiedlichen Lebensphasen hängt die Gestaltung des Kinderzimmers vom Geschmack seines Bewohners dessen Ansprüchen ab.

Damit es keine Klagen gibt und das friedliche Zusammenleben in der Wohnung oder im Haus auch so schön harmonisch bleibt, haben wir in diesem Beitrag 5 geniale Tipps zur richtigen Gestaltung des Kinderzimmers für dich zusammengestellt.

1. Verschaffe dir einen guten Überblick über die Grundrissplanung!

Wichtig ist hier natürlich die Tatsache, ob dein Nachwuchs als alleiniger Bewohner einziehen soll, oder ob ein Geschwisterchen mit im Kinderzimmer wohnt. Wenn die Aufteilung des Raumes nicht klar definiert ist, kann es mitunter zu einigen Spannungen unter den Mietern kommen. Um dem vorzubeugen, ist eine gelungene Raumaufteilung mit eingezogenen Wänden, Raumteilern und schicken Möbeln immer eine gute Idee.

Du bist Mamablogger?

Wir von kizibi® freuen uns immer auf spannende neue Kooperationen mit Mamabloggern und Influencern. Klicke auf den Button und erfahre mehr dazu!

Zur Kooperation

2. Sprich mit deinem Liebling über seine Wünsche für das Kinderzimmer!

Das Kinderzimmer gehört zu den wichtigsten Räumen im Haus oder in der Wohnung, denn hier hausiert ein wichtiges Mitglied der Familie und auch dieser kleine Erdenbürger hat mit Sicherheit seine ganz eigenen Vorstellungen von seinem kleinen Reich. Kinder sind vom Charakter und Geschmack natürlich alle einzigartig. Um Beschwerden und Einwände zur Gestaltung des Kinderzimmers zu vermeiden, könnt ihr euch vorher gemeinsam besprechen. Natürlich lassen sich nicht alle Fantasien immer zu 100% umsetzen, aber wer die Welt mit Kinderaugen sehen kann, hat hier klare Vorteile. Ein cooles Auto, Raumschiff oder Piratenschiff als Bett, eine Festung als Spielarena oder ein funktionaler Schreibtisch für die Hausaufgaben kann mit viel Liebe oder Kreativität perfekt in das Kinderzimmer integriert werden.

Abmeldung jederzeit möglich. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit der Datenschutzbestimmung einverstanden.

3. Achte auf die richtige Ausleuchtung und Funktionalität des Kinderzimmers!

Damit der Raum perfekt ausgenutzt wird, gibt es Raumausstatter und Ratgeber, die hierfür die richtigen Vorlagen liefern. Ecken, Schrägen und auch die Mitte Wohnraumes können oft clever genutzt werden und schaffen viel Platz zum Verstauen. Wichtig ist auch, den Spielraum für den kleinen Racker zu bedenken, denn neben dem Schlafen, dient das Kinderzimmer auch gerne als echte Spielwiese. Autorennbahnen, Platz zum Toben und für einen Puppenwagen sollte immer gegeben sein. Sonst gibt es Ärger mit dem Nachwuchs und große Krokodilstränen. Achte auch immer auf die passende Beleuchtung. Vor dem Fenster sollte wenn möglich kein Möbelstück die Sonnenstrahlen oder das Leuchten der Sterne aussperren. Für die Nacht gibt es dezente und kuschlige Nachtlichter, die deinen Schatz sanft ins Land der Träume begleiten.

4. Mache dir rechtzeitig Gedanken über das Budget für das Kinderzimmer!

So schön und vielfältig die Möglichkeiten für die Gestaltung des Kinderzimmers sind, so schnell kann es auch teuer werden. Es ist immer ratsam vorher gemeinsam mit der Familie über die Finanzierung zu sprechen. Die Wünsche des Kindes kennen manchmal keine Grenzen und dann ist die Kasse schneller leer, als man denkt. Das Kinderzimmer soll funktional und kindgerecht sein. Oft kann man tolle Kompromisse finden und mit etwas Fantasie ein traumhaftes Kinderparadies erschaffen. Wer ein Babyzimmer für den erwarteten Nachwuchs gestaltet, kann ebenfalls kleine und günstige Accessoires nutzen, um das erste Kinderzimmer liebevoll einzurichten.

5. Die passende Dekoration macht aus jedem Kinderzimmer eine echte Wohlfühloase!

Nachdem Schränke, Tische und Stühle ihren Platz gefunden haben, geht es ans Einrichten und Dekorieren. Hier solltest du dein Kind nicht außen vorlassen. Unterstütze es bei der Umsetzung seiner Vorstellungen und hänge zum Beispiel Poster und Wanddekorationen gemeinsam mit ihm auf! Schau dich gerne einmal in unserem Shop um. In seinem eigenen Kinderzimmer soll sich der kleiner Liebling pudelwohl fühlen und deshalb muss er sich auch komplett damit identifizieren können.

Fazit:

Die Welt der Kinder ist eine fantasievolle und ideenreiche Traumwelt, die sie vor allem Zuhause ausleben und in ihrem Kinderzimmer umsetzen möchten. Jedes Kind entwickelt schon früh seinen eigenen Geschmack und seine Vorlieben und natürliche setzt auch die Werbe- und Filmindustrie immer wieder neue Trends. Nicht jeder Wunsch ist realisierbar, aber mit diesen 5 Tipps sorgst du dafür, dass das Kinderzimmer garantiert zum Wohlfühlen einlädt.

Du hast noch weitere Tipps für die perfekte Kinderzimmer Einrichtung? Schreib uns gerne in die Kommentare. Wir freuen uns auf dein Feedback.

Was dich auch interesieren könnte

5 Tipps für eine gelungene Einschulung und den perfekten Schulanfang

Der Schulstart gehört für viele Kinder zu den wichtigsten und spannendsten Ereignissen der Kindheit. Die behütete Kitazeit ist vorbei und jetzt schaffen die kleinen Schulanfänger die ersten Grundvoraussetzungen für ihre…

Artikel Lesen

Wie du aus einfachen Spielen mit Stift und Papier tolle Bastelideen für dein Kind zauberst

Kinder lieben es zu basteln und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Auf dem Blatt Papier oder auf einem Karton verarbeiten Sie erlebte Dinge oder leben Ihre Kreativität aus. So…

Artikel Lesen